Gedanken Krebs - SvV

Was ist bloß los mit den Menschen,

ein Viertel aller Jugendlichen in Deutschland ritzen sich.

Doch nicht mal die hälfte aller Deutschen weiß davon,

Kaum einer weiß warum sie es machen,

oder gar was man dagegen machen kann,

Sie lachen diese Leute aus, verstoßen und verdrängen sie

Sagen ab mit ihm in die Klapse,

und dann nie wieder rauslassen

diese Abneigung gegen die psychischen Probleme,

hat aber einer Krebs, ist es Todessünde zu sagen

hört auf ihn zu behandeln der stirbt doch eh weg,

dann bist so asozial, wirst ausgestoßen

giltst als Mensch ohne Herz,

aber wenn du über einen Ritzer sagst,

hört auf ihn zu behandeln der stirbt doch eh weg,

dann bist du okay, das ist dann okay, ich verstehe das nicht

Krebs ist tödlich, aber wenn man ihn früh entdeckt,

besteht eine Chance auf Heilung, aber bei Ritzern

wenn man es bei ihnen früh entdecken würde,

gäbe es eine Heilung, man könnte dem entgegenwirken

aber nein, das ist nicht so schlimm,

Die Leute leiden ja nur, sterben und verstümmeln sich

Sind Schandflecke in der Gesellschaft,

aber Ich frage mich heute, was ist schlimmer?

An Lungenkrebs zu sterben weil man zuviel geraucht hat?

Oder an einer aufgeschlitzten Pulsader zu sterben

Weil der Vater einen missbraucht?

Fürs erste ist man selber verantwortlich,

fürs zweite nicht, man kann nix dafür

und doch wird man gestraft von allen, für etwas wo man nichts

wirklich gar nichts für kann,

ist das nun einfach nur ungerecht?

Oder weißt unsere „Gesellschaft“ solch eine

Soziale Lücke auf? Ich hasse diese Leute

Die so denken und die Krebsleute bemitleiden

Denen gehört kein Mitleid geschenkt, sie haben selber Schuld.

Selber Schuld an ihrem Tod,

Selber Schuld an ihrem Leiden

Selber Schuld an ihrer Situation

Die Ritzer aber…

haben keine Schuld.

15.4.07 22:40

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(15.4.07 22:55)
Wer an Krebs erkrankt ist, hat selbst Schuld?! Das ist das Dümmste, was ich jemals hier bei myblog gelesen habe. Nee, is klar. Prostatakrebs... will man ja haben. Gehirntumor? Man ist doch selbst Schuld. Lungenkrebs ist nur eine von verdammt vielen verschiedenen Krebs-Arten, und auch Lungenkrebs kann man "unverschuldet" (Stichwort Passivrauchen) bekommen.

Und Ritzer haben keine Schuld? HALLO? Niemand zwingt sie dazu, eine Klinge, eine Scherbe, eine Schere etc. pp. in die Hand zu nehmen und sich selbst zu verletzen! Selbst schwere Traumata nehmen einem nicht den freien Willen. Missbrauch ist schrecklich, aber es gibt so viele Maßnahmen, die man ergreifen kann - Jugendamt, Polizei etc. Man muss nur den Mut dazu haben. Aber es ist natürlich einfacher, sich in seinem Leid zu ertränken, zu sagen, dass sich selbst verletzende Menschen unverstandene, vom Leben bestrafte Kreaturen sind. Man geht lieber den Weg des geringsten Widerstands.

Es gibt so viele Menschen, zum Großteil sehr junge Menschen, die sich ohne wirklichen Grund verletzen. Das sollen Märtyrer sein? Verstoßene Helden? Wer an einer aufgeschlitzten Pulsader stirbt, hat seinen Tod selbst gewählt. Wer langsam dahinsiecht, weil sich ein Tumor durch sein Gehirn frisst, hat seinen Tod also auch gewählt?

Ritzen ist ein perverser Trend geworden. Die Selbstmordforen quellen über. Es gibt jede Woche mindestens drei Reportagen im TV über Borderline. Und da soll "die Gesellschaft" nicht aufgeklärt sein? Dass ich nicht lache!


Narbenfresser (16.4.07 19:27)
Das Ist die andere Seite der Medaille..
Klar ist man nicht an jedem Krebs schuld und kann was dafür, ich habe mich gestern nur an Lungenkrebs gehalten.
Aber übers Ritzen denke ich anders als du..
Hast du irgendwie eine E-Mail Adresse icq oder msn.. skype? Ich würd mich gerne genauer mit dir drüber unterhalten und austauschen.


freefeeling7 / Website (18.4.07 18:00)
hey!
ich finde, du hast schon recht, dass z.B. solche krankheiten (ja, krankheiten, denn es ist einfach eine psychische krankheit, wenn man so verzweifelt ist..) wie ritzen nicht ernst genommen bzw. verlacht werden, obwohl es ein schreckliches leiden ist, wie krebs...
lungenkrebs, ja, das haben sich manche selbst zuzuschreiben .... MANCHE.. aber auf jeden Fall ist Krebs schlimm und was du zum schluss geschrieben hast ging zu weit, obwohl sogar krebskranke wohl der meinung wären, dass man sie zumindest nicht wie "dem Tode geweihte" behandeln sollte... denn solche mitleidsturen sind scheiße, aber bei jedem sagen "selbst schuld" ist nicht richtig, obwohl ich alle raucher verabscheue, zumal sie nichtraucher mitgefährden...


Narbenfresser (18.4.07 18:40)
Jetzt wo ihr das sagt dringt es auch in meinen Kopf. Es war halt sone Emotion über die ich mich halt heftig drüber aufgeregt habe, Ich finde es aber gut das ihr hier so mit euren Meinungen reinkommt und mir die anderen Seiten zeigt, sonst wäre ich warscheinlich nie auf den Weg gekommen. Krebs ist schon heftig ich weiß,
Ich habe auch das Gefühl mich jetzt mal zu entschuldigen für die Krasse Wortwahl. Sorry!
Aber ich editiere den Text nicht da andere sonst nicht wissen worum es hier geht. Freue mich um rückmeldungen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen